Wiedereintritt

Wieder in die Kirche eintreten?

...und wieder Kirchensteuer zahlen? Ja! Denn mit Ihren Kirchensteuern sichern Sie nicht nur das, an was man als Erstes denkt: Gottesdienste, Taufen, Konfirmationen, Hochzeiten und Beerdigungen. Darüber hinaus unterstützen Sie eine Vielzahl wichtiger sozialer und gesellschaftlicher Einrichtungen und Aufgaben:

  • Krabbel-, Spiel- und Bastelgruppen, Kindertagesstätten, Kinderkirche, Kinderchöre,
  • Jugendgruppen und Jugendleiterausbildung,
  • Gesprächskreise,
  • Chöre, Instrumentalgruppen, Kirchenkonzerte,
  • Unterhalt von denkmalgeschützten Gebäuden, 
  • Behindertenarbeit und Angebote für Senioren,
  • Ehe- und Lebensberatung, Schuldnerberatung, Telefonseelsorge, Tafeln,
  • Besuchsdienste, Krankenhausseelsorge und vieles, vieles andere mehr.

Als Kirchenmitglied befinden Sie sich also in guter Gesellschaft. Sie werden gebraucht. Nicht nur mit Ihren Steuern. Sondern - wenn Sie mögen - auch mit Ihrer Mitarbeit. Dass nicht alles immer und überall perfekt ist, sollte da keine Rolle spielen.

Der Wiedereintritt in die Kirche wird leicht gemacht. Für diejenigen, die möglichst diskret wieder in die evangelische Kirche eintreten möchten, gibt es seit vielen Jahren die Wiedereintrittsstelle in der "Buchhandlung an der Marktkirche" mitten im Stadtzentrum. Von vielen hundert Menschen ist sie schon in Anspruch genommen worden.

Aber man kann natürlich auch weiterhin in der eigenen Gemeinde wieder in die Kirche eintreten. Der Weg ist ganz einfach und unbürokratisch. Sie setzen sich telefonisch oder direkt mit einem der Pastoren in Verbindung, verabreden einen Termin für ein Aufnahmegespräch und klären, was Sie eventuell an Unterlagen mitbringen sollten.

Keine Angst, das Gespräch ist keine Glaubensprüfung. Sie müssen sich auch nicht dafür rechtfertigen, wenn Sie aus der Kirche ausgetreten sind. Das Gespräch dient Ihrer eigenen Information, übrigens auch, wenn Sie noch nicht entschieden sind und sich zunächst nur informieren wollen.

Wer über einen Wiedereintritt nachdenkt, steht übrigens nicht allein. In den letzten Jahren sind in Wettbergen in jedem Jahr zwischen 15 und 25 Menschen wieder in die Kirche zurückgekehrt. Wir freuen uns über jede und jeden.

PFARRAMT UND KIRCHENVORSTAND DER JOHANNES-DER-TÄUFER-KIRCHENGEMEINDE WETTBERGEN

Ihre Ansprechpartner

Dietmar Stahlberg
Tel.: 0511 59 09 36 32